Blutungsneigung

Patienten, die Blutgerinnungshemmer wie Marcumar oder ASS nehmen, müssen den Arzt vorher darauf hinweisen. Meistens gehört diese Frage aber zum Aufklärungsgespräch. Hier muß in Absprache mit dem Hausarzt entschieden werden, ob und wie eine andere Medikation gewählt werden kann.

Das Risiko einer Nachblutung ist gegeben, wenn die Wirkung der Betäubungsspritze nachläßt! Meistens reicht es dann aus, wenn Sie auf ein frisches Stofftaschentuch beißen!
Wenn die Blutung allerdings länger anhält, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren!
Eine individuelle Beratung ist immer notwendig!